HomeÜber michGästebucheShopNewsletterPreiseKontakt
 
 
 lieben-lernen.ch - das Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 


Immunsystem :
Normalerweise ist das Immunsystem – auch Abwehrsystem genannt – in der Lage, Krankheitserreger abzuwehren oder mit Streß fertigzuwerden. Ein ausgeklügeltes Alarmsystem hält die Gesundheit aufrecht und meldet sich mit kleinen Signalen, damit man weiß, daß man etwas kürzer treten muß. Passiert das nicht, wird man krank. Ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf, viel frische Luft und Sport helfen dem Immunsystem.

Impotenz :
Mit dem Begriff "keinen hochkriegen" können die meisten wohl eher etwas anfangen als mit "Impotenz". Gemeint ist dasselbe: Ein Junge oder Mann hat Schwierigkeiten, einen "Steifen" zu bekommen.
Einen schlaffen Penis zu haben oder mittendrin "schlapp" zu machen, das kann jedem passieren. Beim "ersten Mal" ist es vielleicht die Aufregung oder die Unsicherheit davor. Auch die Befürchtung, die Eltern könnten jederzeit ins Zimmer platzen, während man gerade mit der Freundin schmust, kann Lust und Begierde schnell verfliegen lassen. Klappt es hin und wieder mal nicht? Das hat oft etwas mit Streß, Hektik oder Problemen zu tun.
Selbstverständlich kann Impotenz auch körperliche Ursachen haben. Für viele Jungen und Männer ist das eine starke Belastung. Auf alle Fälle sollte man einen Urologen zu Rate ziehen und sich nicht damit abfinden. Impotenz kann mit Medikamenten behandelt oder operativ beseitigt werden.

Infiziert :
"Infizieren" heißt eigentlich nichts anderes, als sich mit Krankheitserregern anzustecken: man kann sich also z.B. mit einem Grippe–Virus infizieren oder sich mit einem Herpes–Virus anstecken. Insgesamt kann man sagen, daß die Krankheiten noch nicht sichtbar sein können, aber daß man andere Menschen, je nach Übertragungsweg, evtl. mit dem Erreger anstecken kann.

Inkubationszeit :
Die Zeit, die zwischen einer Ansteckung und dem Ausbruch der Krankheit liegt. In dieser Zeit ist man infektiös und kann somit die Krankheit weitergeben. Bei Aids kann die Inkubationszeit viele Jahre betragen, bei anderen Krankheiten wie z.B. bei Grippe sind es nur wenige Tage.

Intim :
Andere Wörter für intim sind: innig, vertraut, sehr eng befreundet, ganz persönlich. Für manche bedeutet intim sein auch sexuell zusammen zu sein, mit jemandem zu schlafen.

Intim Sein :
Wenn zwei Menschen miteinander intim waren, heißt das, daß sie sich sehr nahe gekommen sind, z.B. daß sie miteinander geschlafen haben.

Intimsphäre :
Die Intimsphäre ist der persönlichste Bereich eines Menschen. Manche gehen nur alleine auf die Toilette oder ziehen sich nicht vor anderen aus. Wiederum gibt es Menschen, die brauchen kaum eine Intimsphäre.
Regeln, wieviel Intimsphäre jemand benötigt, gibt es nicht. Aber jeder Mensch hat ein Recht, seine Grenzen zu setzen und sollte auch die eines anderen achten und respektieren.

Intimspray :
Ein Intimspray ist ein Deodorant für den Intimbereich des Mädchens oder der Frau. Niemand braucht so etwas wirklich. Es reicht völlig aus, wenn das Mädchen täglich die inneren und äußeren Schamlippen sowie die Gegend um den Darmausgang mit reichlich Wasser wäscht. Manche Intimsprays rufen sogar unangenehme Reizungen hervor oder zerstören das natürliche Milieu in der Scheide. Denn jede Scheide hat ein Selbstreinigungssystem.

Intra Uterin Pessar :
Ein Intra–Uterin–Pessar ist eine "Spirale". Deshalb solltest du dorthin klicken.

Iup :
IUP ist die Abkürzung für Intra–Uterin–Pessar. Unter "Spirale" findest du mehr zu diesem Thema.


Top
Zur Zeit sind 333 Begriffe online!
<< lieben-lernen.ch übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Beschreibungen! >>
 

Top