HomeÜber michGästebucheShopNewsletterPreiseKontakt
 
 
 lieben-lernen.ch - das Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 


Regel :
Die Regel steht am Anfang und Ende jedes Monatszyklus und wird durch Hormone gesteuert.
Wie und warum aber kommt es nun jeden Monat zu einer Blutung? Während eine Eizelle im Eierstock heranreift, baut sich die Gebärmutterschleimhaut auf, um ein sich einnistendes Ei ernähren zu können. Zusätzlich werden neue Blutgefäße gebildet, um den Mutterkuchen aufzubauen. So ausgestattet, wartet die Gebärmutter auf die befruchtete Eizelle. Was aber, wenn das Ei gar nicht mit einem Samenfaden verschmilzt, also nicht befruchtet wird? Die Gebärmutter nährt die Schleimhaut nicht länger, so daß die oberen Schichten zerfallen und blutend abgestoßen werden. Und genau das ist die Regel, die zwischen zwei und acht Tagen dauert, normalerweise sind es vier bis sechs. Bleibt sie aus, kann das ein Zeichen für eine Schwangerschaft sein. Dann sollte das Mädchen zur Frauenärztin gehen. Manche Mädchen spüren nur ein leichtes Ziehen in der Gebärmutter, andere haben Schmerzen während ihrer Tage, die auf das Zusammenziehen der Muskeln zurückzuführen sind. Dagegen hilft alles, was entkrampfend wirkt, z.B. eine Wärmflasche oder ein warmes Bad. Anderen hilft sportliche Betätigung oder Entspannungsübungen. Jedes Mädchen muß ausprobieren, was am besten ist.
Über die Regel gibt es viele Märchen: Während der Blutungen keinen Sport treiben, Geschlechtsverkehr vermeiden, sich besonders schonen oder sogar im Bett bleiben. Oder menstruierende Mädchen und Frauen besitzen übernatürliche, böse Kräfte oder seien in dieser Zeit unrein. Alles Unsinn.
Was hingegen stimmt, ist, daß die Regel, auch Menstruation, Tage oder Periode genannt, das unverwechselbarste Zeichen der Weiblichkeit ist.

Regelblutung :
Am besten klickst du die Kurzform des Stichwortes an, nämlich "Regel", und schon wirst du fündig.

Reservoir :
Unter einem Reservoir versteht man die mit viel Platz angelegte Spitze des Kondoms. Der Platz im Kondom ist notwendig, um den Samen bei einem Samenerguß aufzufangen.
Wenn du das Kondom benutzen willst, drückst du nach dem Zurückziehen der Vorhaut aus der Spitze des Kondoms mit zwei Fingern die Luft heraus, um Platz für den Samen zu schaffen. Das ist notwendig, damit sich keine Luftblase bildet und das Kondom beim Sex nicht platzt. Was bei der Anwendung eines Kondoms noch zu beachten ist, kannst du unter "Kondom" nachlesen.

Romantik :
Sandra zieht sich ihr Samtkleid an, deckt den Tisch mit frischen roten Rosen, legt schmusige Musik auf und erhellt die Wohnung nur mit Kerzenschein ... Andere hingegen kommen gar nicht auf solche Gedanken. Sie würden auch nie auf die Idee kommen, ihrem Freund einmal eine rote Rose zu schenken, geschweige denn, ihm ein eigenes Liebesgedicht zu schreiben.
Was die einen romantisch finden, das kommt anderen kitschig vor. Gott sei Dank sind ja die Geschmäcker verschieden.


Top
Zur Zeit sind 333 Begriffe online!
<< lieben-lernen.ch übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Beschreibungen! >>
 

Top