HomeÜber michGästebucheShopNewsletterPreiseKontakt
 
 
 lieben-lernen.ch - das Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 


Vagina :
Der medizinische Ausdruck für "Scheide". Klick das mal an.

Vaginismus :
Die deutsche Übersetzung lautet: "Scheidenkrampf". Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann klick doch einfach mal das Stichwort an.

Venushügel :
Ob Venus, die römische Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit, auf einem Hügel wohnte? Die Frage bleibt offen, aber unter "Schamhügel" kannst du Interessantes erfahren.

Venuslippen :
Der medizinische Ausdruck für Venuslippen ist zwar "Labien". Aber unter dem üblichen Wort "Schamlippen" erfährst du mehr darüber.

Vergewaltigung :
Vergewaltigung bedeutet, einen Menschen gegen seinen Willen mit Gewalt oder Drohungen zu sexuellen Handlungen zu zwingen.
Eine Vergewaltigung ist ein brutales Verbrechen an Körper und Seele – die Opfer leiden schwer darunter. Deshalb ist es für die Betroffenen wichtig, mit jemandem darüber sprechen zu können. In vielen Städten gibt es Frauen–Notruf–Telefone, Frauen– und Mädchenhäuser, Selbsthilfegruppen oder die Telefonseelsorge.
Jede Vergewaltigung ist strafbar. In den genannten Beratungsstellen kann man sich informieren. Geht das Mädchen oder die Frau zur Polizei, hat sie auf jeden Fall das Recht, vor einer weiblichen Person – also einer Polizistin – die Aussage zu machen.
Man hört fast immer nur, daß Mädchen und Frauen von Männern vergewaltigt werden. Aber es gibt – häufiger, als man denkt – auch Männer, die von Männern vergewaltigt werden. Gerade vergewaltigten Männern fällt es nicht leicht, mit jemandem darüber zu reden. Sie verkraften es seelisch nur schwer, daß man ihnen körperliche Gewalt angetan hat.

Verhütung :
Katja und Sebastian haben es sich richtig gemütlich gemacht. Heute ist ihr großer Tag. Sie haben beide viel darüber gesprochen und wollen heute abend das erste Mal miteinander schlafen. Auch haben sich beide gemeinsam Gedanken über die Verhütung gemacht, denn eine Schwangerschaft käme jetzt noch gar nicht in Frage. Die Auswahl ist groß: es gibt Kondome, Pille, Diaphragma etc. ...
Natürlich sind nicht alle gleich sicher und verträglich. Und nicht jedes Pärchen kommt mit jedem Verhütungsmittel gleich gut klar. Also am besten, du suchst dir eine erfahrene Vertrauensperson aus, die du mit Fragen löchern kannst, bis du das Richtige für dich gefunden hast. Expertinnen und Experten in Beratungsstellen oder der Frauenarzt/die Frauenärztin sind dir dabei behilflich.
Du kannst jetzt die einzelnen genannten Verhütungsmittel anklicken, oder gehe direkt auf das Stichwort "Verhütungsmittel".

Verhütungsmethoden :
Hier bekommst du nur die Information, daß du unter "Verhütungsmittel" mehr Informationen bekommst.

Verhütungsmittel :
Hast du schon unter "Verhütung" nachgelesen? Dann weißt du, daß es verschiedene Möglichkeiten gibt, eine Schwangerschaft zu verhindern: Pille, Spirale, Diaphragma, Dreimonatsspritze, Kondom, Portiokappe, symptothermale Methode, chemische Mittel. Das Kondom ist das einzige Verhütungsmittel, mit dem der Junge oder Mann verhüten kann und das auch noch vor einer HIV–Infektion schützt. Wichtig ist es, daß sich der Junge mit seiner Partnerin unterhält, wie verhütet werden soll. Verhütung ist eine gemeinsame Entscheidung, und beide Partner sollten sie auch gemeinsam verantworten.
Nicht jedes Verhütungsmittel ist für alle gleich gut geeignet. Auch sind die individuellen Lebensumstände wichtig für die Auswahl der richtigen Verhütungsmethode. Hat ein Mädchen z.B. keinen regelmäßigen Zyklus, ist die Natürliche Familienplanung nicht geeignet.
Wichtig ist, daß das Paar – noch bevor es miteinander schläft – gut und sicher mit seiner Verhütungsmethode umgehen kann. Wenn du etwas über die einzelnen Verhütungsmittel erfahren möchtest, klicke die entsprechenden Stichwörter einfach an!

Verhütungsschwämmchen :
Verhütungsschwämmchen – hört sich ja "allerliebst" an: Ein zartes, anpassungsfähiges Schwämmchen, das eine Schwangerschaft verhindert. Nichts da, Irrtum! Das Schwämmchen besteht aus Kunststoff und ist mit einem chemischen, samenabtötenden Mittel durchtränkt. Benutzt wird es wie ein Tampon, man schiebt es durch die Scheide vor den Gebärmuttermund. Dort soll es den Muttermund vor den Spermien verschließen, die Samen abtöten und sie aufsaugen. In Deutschland gibt es das Verhütungsschwämmchen übrigens nicht.

Vorhaut :
Die Vorhaut sieht aus wie eine schrumpelige Tütenspitze. Und wie eine Tüte Schutz bietet, so bedeckt und schützt die Vorhaut die Eichel des Jungen. Daß die Vorhaut so schrumpelig aussieht, hat einen Grund: Sie muß sich nämlich dann "entfalten", wenn der Penis bei der Erektion größer wird, um die Eichel freizulegen. An der Unterseite des Penis wird dieser kleine Hautring wie durch ein feines Bändchen festgehalten, läßt sich normalerweise trotzdem leicht und vollständig zurückstreifen.
Aus religiösen, hygienischen und medizinischen Gründen kann die Vorhaut entfernt werden. Klicke dazu "Vorhautverengung" und "Beschneidung" an.

Vorhautverengung :
Die Vorhautverengung, auch Phimose genannt, kann angeboren sein, oder erst später auftreten. Es gibt verschiedene Anzeichen, an denen ein Junge oder ein Mann merkt, daß er eine Vorhautverengung hat: Die Vorhaut läßt sich nicht so recht über die Eichel schieben. Oder es kommt oft zu Entzündungen an der Vorhaut.
Diese Verengung der Vorhaut sollte möglichst früh operativ behoben werden. Keine großartige Sache, sondern lediglich ein kleiner Eingriff.

Vorspiel :
Unter Vorspiel versteht man die Zärtlichkeiten, die vor dem Geschlechtsverkehr ausgetauscht werden. Die Aufteilung zwischen Vorspiel, Geschlechtsverkehr und Nachspiel ist sehr schwierig und eigentlich auch nicht notwendig, da die Übergänge sowieso fließend sind.

Vorsteherdrüse :
Jungen und Männer haben eine Vorsteherdrüse. Aber natürlich kann es auch Mädchen interessieren, wofür diese "vorstehende" Drüse gut ist. "Prostata" heißt das Stichwort.

Vorzeitiger Samenerguss :
Von einem vorzeitigen Samenerguß spricht man, wenn zwei Menschen miteinander schlafen und der Moment, bei dem aus dem Penis die Samenflüssigkeit kommt, eher da ist, als es beide möchten. Vielleicht ist der Junge so erregt, daß er schon nach wenigen Minuten einen Samenerguß bekommt, obwohl beide doch ein richtig langes Vorspiel genießen wollten. In solch einem Fall kann es vielleicht helfen, wenn sich der Junge erst einmal selbst befriedigt. Manchmal bekommen Jungen auch einen vorzeitigen Samenerguß, weil sie ihren Körper noch nicht so gut kennen und den Moment "kurz vorher aufzuhören" noch nicht abschätzen können. In seltenen Fällen hat ein vorzeitiger Samenerguß auch körperliche Ursachen. Dann ist es sinnvoll, daß der Mann einen Facharzt – z.B. einen Urologen – aufsucht.

Voyeur :
Voyeur stammt von dem französischen "voir" ab. Das heißt soviel wie "sehen"! Was nun Spanner mit Voyeurismus zu tun hat? Laß einmal sehen unter "Spanner".

Vulva :
Die Vulva besteht aus den großen und kleinen Schamlippen, dem Kitzler und dem Scheideneingang. Sie gehört zu den äußeren Geschlechtsorganen eines Mädchens. Mit Hilfe eines Handspiegels kann das Mädchen ihre Vulva betrachten.

Vögeln :
Vögeln, Liebe machen, Koitus, Geschlechtsverkehr haben, bumsen, ... alles Worte, die das "Miteinanderschlafen" beschreiben, mal umgangssprachlich, lässig, mal zärtlich oder medizinisch. "Miteinander schlafen" ist in dem Fall dein Stichwort.


Top
Zur Zeit sind 333 Begriffe online!
<< lieben-lernen.ch übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Beschreibungen! >>
 

Top